Der Ostseeküsten-Radwanderweg


 

Der Ostseeküsten-Radweg führt Sie durch die Hafenstädte Flensburg, Kiel, Lübeck, Rostock, Stralsund und Greifswald bis auf die Insel Usedom. Eine stete Meeresbrise und herrliche Sandstrände kennzeichnen die Strecke ebenso wie das vielseitige Angebot frischen Fisches – ob geräuchert, im Brötchen oder paniert. Der überwiegend asphaltierte Radweg ist einfach zu befahren, gut beschildert und sehr familienfreundlich. Lediglich eingeplant werden sollten wechselnde Winde und ein paar kleinere Steigungen.

Die historische Hafenstadt Flensburg, die nicht zuletzt für „die Punkte“ berühmt ist, bildet den Startpunkt des Radwegs. Entlang schmaler Meeresbuchten, den Förden, radeln Sie von Flensburg nach Kiel und halten dabei steten Blickkontakt mit dem Meer. Sie passieren die Insel Fehmarn, deren Dünenlandschaft im Osten von einer Kliffküste abgelöst wird, und gelangen vorbei am Timmendorfer Strand und dem Seebad Kühlungsborn bis zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.

Weiter führt Sie der Ostseeküsten-Radweg nach Stralsund. Hier lohnt sich ein Abstecher in die historische Altstadt, die seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Erkunden Sie den Alten Markt, dessen Panorama insbesondere vom Rathaus und der St.-Nikolai-Kirche im Stil der norddeutschen Backsteingotik geprägt wird. Ausgehend von Stralsund bieten sich vielzählige Sternradtouren auf Rügen an. Die für Ihre leuchtend weißen Kreisefelsen berühmte Insel wartet mit Traumstränden und beschaulichen Fischerorten wie Schaprode und Altefährt auf. Auch die liebevoll restaurierten Kleinstädte wie Rügens Hauptstadt Bergen und das Ostseebad Binz sind einen Abstecher wert. Ein Ausflug per Schiff auf die nahezu autofreie Insel Hiddensee lädt zum Ausruhen und Kraft tanken ein.

Schließlich gelangen Sie auf dem Ostseeküstenradweg vorbei an der Universitätsstadt Greifswald auf die Sonneninsel Usedom. Über den Ziesebruch erreichen Sie den Norden der Insel, die Sie mit ihren kleinen, vorpommerschen Dörfern und alten Gutshöfen begrüßt. Nehmen Sie sich Zeit, radeln Sie zum Strand und lassen Sie dort die Seele baumeln. Ausgehend von den Bernsteinbädern Koserow, Kölpinsee, Loddin und Ückeritz bietet sich die Erkundung der Insel per Fahrrad in mehreren Sterntouren an. Der Wind treibt Sie zunächst nach Südosten, wo die Kaiserbäder mit ihrer typischen Architektur zum Flanieren entlang der Strandpromenade einladen. Im Norden der Insel gelangen Sie nach Peenemünde, das neben seinen wilden Orchideen und dem Seeadler vor allem als ehemalige Heeresversuchsanstalt Bekanntheit erlangte. Hier gelang 1942 der weltweit erste Start einer Rakete ins All, entsprechend lohnt sich ein Besuch des Historisch-Technischen Museums der Stadt.

Im Südwesten der Insel, dem sogenannten Achterland, befinden sich die Kleinstadt Usedom und idyllische Dörfer, deren reetgedeckte Häuser, Salzhütten und Windmühlen oft als beliebte Motive auf Postkarten thronen. Empfehlenswert ist die Erkundung des Achterlands per Rad auf dem Lyonell-Feininger-Radweg. Der deutsch-amerikanische Maler beradelte die Gegend zwischen 1908 und 1912 und fand auf der Insel eine Vielzahl von Motiven, unter anderem das Wasserschloss Mellenthin, das heute ein Hotel mit Restaurant und hauseigener Brauerei beherbergt.

Weitere Informationen und Vorschläge für individuelle Radreisen am Ostseeküsten-Radweg finden Sie unter www.augustustours.de.

 


Bilder: by_Andreas Hermsdorf, Gila Hanssen, BettinaF, angieconscious, Annamartha_pixelio.de